Museen von Barcelona

Eintrittskarte des Stadtmuseums
Eintrittskarte des Stadtmuseums
Museum und Link Inhalt Wie hin?
Catalunya History Museum Dieses Museum behandelt die Stellung der katalanischen Regionen in der Geschichte, beinhaltet also sowohl die heutigen Ländergrenzen als auch das nördliche Katalonien, das nun zu Frankreich gehört.

Seine Sammlung führt uns in die Prähistorie, aus der die ersten menschlichen Funde auf katalanischem Boden stammen (es wurden in Talteüll wurden menschliche Rest des ersten 450.000 Jahre alten Homo Erectus gefunden). Dann geht die Reise weiter in die Bronzezeit, zu den Iberern, Römern etc. Das beeindruckende archäologische Material aus diesen Perioden ist toll zusammengestellt und schafft einen guten Einblick.

Die Ausstellung behandelt auch den Einfluss des Mittelmeers als Verbindung zu anderen Kulturen, den Beginn des Königsreiches, später dann die Renaissance, die industrielle Revolution und den Modernismo - den katalanischen Jugendstil.
Pl. de Pau Vila, 3 (Palau de Mar) Metro L4 (gelb) Barceloneta
Bus Linien 14, 17, 19, 36, 39, 40, 45, 51, 57, 59, 64 and 157
Öffnungszeiten / Tage: Dienstag bis Samstag, 10 - 19 h. Mittwoch, 10 - 20 h. Sonn- und Feiertage, 10 - 14,30 h. Montags, geschlossen.
Geschlossen am 25. und 26. Dezember, und Januar 1. and 6. 93 225 47 00 | 93 225 47 26 | 93 225 47 32
CosmoCaixa Dieses neue und außergewöhnliche Museum wird das beste Wissenschaftsmuseum Europas genannt. CosmoCaixa Barcelona bietet einen vielfältigen Inhalt und ein innovatives Lay-out, dass es in eines der modernsten Museen seiner Art macht. Das neue Gebäude, das einen Umfang von 50.000 m2 hat, erhöht das wissenschaftliche Angebot des vorherigen Museums.

Die Ausstellungen sind in verschiedene Räume aufgeteilt, wie zum Beispiel der Amazonas Wald, die Geologische Wand, das Planetarium usw. Besucher sind eingeladen, bei vielen der Wissenschaftlichen Experimenten zu partizipieren, womit der Besuch sich in eine reiche und lustige Erfahrung verwandelt, ganz besonders empfehlenswert für Kinder. Das Museum ist sich mehr als einen Besuch wert und bis 9. Januar 2005 ist es sogar umsonst.
Teodor Roviralta, 47-51
08022, Barcelona Autobus: 17, 22, 58, 60, 73, 75. U-Bahn und FGC Bahn: Bei Diagonal U-Bahn Station (L5) auf die FGC Bahn umsteigen, dann bei Station Avinguda del Tibidabo aussteigen, dann in die Straßenbahn Blau umsteigen. Preise: Eintritt umsonst bis 9. Januar 2005! Öffnungszeiten / Tage:
Öffnungszeiten / Tage: Dienstag bis Sonntag geöffnet, von 10 bis 20h. Montag geschlossen (außer Festtagen). 25. Dezember und 1. Januar geschlossen.
Picasso Museum Das Picasso-Museum befindet sich in einer entzückenden kleinen Nebenstraße der Calle Princesa, nahe der Metrostation Jaume I. Es liegt in einem mittelalterlichen Palast.

Die Ausstellung ist in chronologischer Folge geordnet. Sie beginnen mit beeindruckenden Werken ab dem Jahre 1890, als Picasso noch ein Teenager war und in Barcelona lebte und studierte. Weitere Säle behandeln die verschiedenen Perioden seiner künstlerischen Entwicklung. Die letzten beiden Räume beinhalten abstrakte Malereien, die er kurz vor seinem Tod 1973 kreierte. Das Museum beherbergt auch eine ausgezeichnete Sammlung seiner Drucke und Keramiken.
C. Montcada, 15*23 Nächste Metro-Station ist Jaume I - Linie 4 Preise:
5 EUR Öffnungszeiten / Tage:
von Dienstag bis Samstag von 10.00 – 20.00 und Sonntag von 10.00 – 15.00
Historisches Museum der Stadt Barcelona Das Historische Museum der Stadt besteht in Wirklichkeit aus 4 Museen in der ganzen Stadt:
das Museumskomplex der Plaça del Rei, das Klostermuseum von Pedralbes, das Museum von Verdaguer und das Museum des Parc Güell.

Am interessantesten sind wohl das Historische Museum der Stadt und das Kloster von Pedralbes.

Das Historische Museum der Stadt liegt in dem antiken Palast Palau Comtal, nahe der Kathedrale und seine beeindruckende Sammlung ist in chronologischer Folge zu sehen, von archäologischen Objekten und Ausgrabungen aus der Römerzeit zu moderneren Stücken wie die Originalbombe, die im Jahr 1893 das Opernhaus Liceu teils zerstörte.

Im oberen Teil der Stadt liegt das Pedralbes-Kloster in einem der Nobelviertel der Stadt. Das Gebäude das Kloster selbst ist den Besuch wert, ganz zu schweigen von den Kunstwerken in seinem Inneren, die eine Sammlung von Malereien und Objekten, die in engstem Zusammenhang mit dem Kloster und seinen Bewohner stehen.
Historisches Museum der Stadt: Plaça del Rei s/n
Pedralbes-Kloster: Baixada del Monestir, 9
Historisches Museum der Stadt:Nächste Metro-Station: Jaume I - L4, das Museum liegt nahe der Kathedrale.
Pedralbes-Kloster:nächste Metro-Station: María Cristina L3 von dort die Busse 63 / 78, der Bus 63 fährt auch von der Plaça Universitat (Metro Universitat L1 und L2) weg, nahe der Plaça Catalunya. Preise:
Kombiniertes Ticket für die 4 Einrichtungen: 4 EUR Öffnungszeiten / Tage:
1. Oktober bis 31. Mai: Dienstag bis Samstag 10 - 14 h and 16 - 20 h, Sonn- und Feiertag: 10 - 15 h.
1. Juni bis 30. September: Dienstag bis Samstag 10 - 20 h, Sonn- und Feiertag 10 - 15 h.
Geschlossen an Mon- und Feiertagen
Historisches Museum: 93 315 11 11 / Pedralbes-Kloster: 93 203 92 82
Katalanisches Nationalmuseum Der Nationalpalast liegt zu Fuße des Montjuïc und direkt oberhalb der Plaza España und wird als wichtigstes Kunstmuseum Barcelonas bezeichnet. Es beinhaltet eine große Kollektion von mittelalterlicher Kunst aus der Romanischen und gotischen Periode. Viele der Fresken wurden aus Romanischen Kirchen der Region gesammelt und hierher gebracht. Dies war noch vor den Brandstiftungen in vielen Kirchen der Region, durchgeführt von der Bevölkerung, die sich über den politischen Zusammenschluss der Kirche mit Madrid erzürnte. Abgesehen von Fresken und Malereien finden Sie hier Statuen, Holzschnitzereien und anderen Stücken aus dem religiösen Gebrauch. Palau Nacional, Parc de Montjuïc Metro L3 und L1, Espanya.
FGC Plaça de Espanya.
Funicular (Seilbahn) Paral·lel - Montjuïc, Metro Paral·lel L2 und L3
Maritimes Museum Am unteren Ende der Ramblas in einem der wichtigsten zivilen Gotischen Gebäude der Welt gelegen. Es handelt sich um ein hervorragendes Museum, nicht nur aufgrund seiner Exponate sondern auch aufgrund der Art der Ausstellung seiner Exponate. Es beherbergt eine riesige Auswahl von Schätzen der Seefahrt, unter anderem Modellschiffe, Instrumente, Seekarten und Tabellen. Die virtuelle Ausstellung "Sea-Adventure", die in allen bedeutenden europäischen Sprachen zu sehen ist, ist besonders interessant: lassen Sie sich hier in die Haut eines Schiffssklaven auf einer Galeere von Don Juan de Austria versetzen, überschreiten Sie eine Korvette mit Ziel Kuba und spüren Sie, wie man sich in den Eingeweiden des ersten historischen U-Bootes fühlte Av. de les Drassanes s/n Metro Drassanes L3 Öffnungszeiten / Tage:
Montag - Sonntag 10.00-19.00, Juli bis September von 10.00-23.00.

20 Euro für 7 Kunsttempel

Sollten Sie an Kunst interessiert sein, können Sie sich das "artiket" besorgen. Es kostet 20 Euro und ist für ein halbes Jahr gültig. Sie bekommen dieses Ticket z.B. im Tourismusbüro von Barcelona am Placa Catalunya und an den diversen Eintrittsschaltern von Kunstzentren.
Mit diesem Ticket haben Sie den Eintritt für folgende Einrichtungen bezahlt:

  • Museu Picasso
  • Fundacio Antoni Tápies
  • Museu Nacional d`Art de Catalunya
  • Museu d´Art Contemporani de Barcelona
  • Fundació Joan Miro
  • Fundació Caixa Catalunya - La Pedrera
  • Centre de Cultura Contemporánia de Barcelona