Die Castells

Castells sind die halsbrecherischen und spektakulären Menschenburgen, die von Equips (katalan. colles) aus verschiedenen Städten in Katalonien traditionell zu hohen Festlichkeiten gebaut werden. Sie können bis zu 9 "Stockwerke" hoch sein, wobei die Menschen in den oberen Stockwerken jünger (und schlanker) sind und als Spitze des Turmes schließlich ein kleines Kind fungiert.

Auf Katalanisch bedeutet das Wort Castell "Burg", wobei ein Castell mit zwei Personen je Ebene Torre (Turm) genannt wird, und Pilar (Pfeiler), wenn es nur aus einer Person je Ebene besteht.
Castells werden hauptsächlich durch die Zahl der Personen an der Basis und die Zahl der Ebenen beschrieben.
Ein Castell kann aus verschiedenen Elementen bestehen: Pinya: Die dichte Menge von Personen, die die Basis des Turms bilden. Dies ist die Ebene, auf der sich die meisten Personen des Castells befinden. Ihre Aufgabe ist, die zweite Ebene zu tragen und den Aufprall abzumildern, falls jemand herunterfallen sollte. Anxaneta (Reiter) : Das Kind, das die Spitze der Pyramide bildet. Folre : Die zweite Ebene. Manilles : Die dritte Ebene. Agulla (Nadel) : Ein Pilar in der Mitte des eigentlichen Castells, der stehen bleibt, während die äußeren Teile des Castells abgebaut werden. Es wurden schon Castells mit bis zu 10 Ebenen gebaut.